Herkunft des Pole Sports

Die Herkunft des Pole Dance – eine internationale Geschichte

Die Ursprünge des Pole Dance liegen in der Kunst der Akrobatik an vertikalen Stangen des chinesischen Staatszirkus begründet. Klettern, Springen/ Sliden und Halten wurden ursprünglich von Männern dem interessierten Publikum im Zirkuszelt dargeboten.

In den 40er Jahren tanzten dann sogenannte Hootchie – Coochie -Tänzerinnen (benannt nach ihrem Hüftschwung) nicht nur auf den Bühnen der kleinen side-shows in den USA, sondern bezogen auch die seitlichen Zeltstangen in Ihre Performance mit ein. Die Zeltstange wurde zu einer ersten Variante der heutigen „Pole“.
Später in den 80er Jahren wurde Pole Dance in Kanada und den USA bekannt, 1990 begann Fawnia Mondey (Kanada) die "Frau von nebenan" im Pole Dancing zu unterrichten.

Die Jahre 2000-2006 waren ausschlaggebend für die Differenzierung des Pole Dancing in verschiedene Richtungen wie beispielsweise Pole Fitness und Latina Pole. Weiterentwicklungen als Kombination mit bestehenden Tanz- und Fitnessrichtungen sind heutzutage jederzeit möglich.

Sogar Stars wie Teri Hatcher, Fergie, Angelina Jolie, Danny Minogue, Madonna, Kate Moss, Kate Hudson und die Pussycat Dolls haben Pole Dancing bereits für sich entdeckt!